— Genussfreunde – Ahoi!

Der Curry und die Wurst

Erstaunlich, welche Legenden sich um die Currywurst ranken. Als mir dieser Tage die Comicadaption der Novelle «Die Entdeckung der Currywurst» von Uwe Timm in die Hände geriet, bin ich auf eine literarische gestossen. Timm schildert wie sich die Hamburgerin Lena Brücker nach dem Krieg durchschlägt und dabei auf gar wunderliche Weise die Currywurst erfindet. Genauso wie die Wurst zwei Enden hat, so hat auch Berlin eine eigene Version zur Currywurstgeschichtsschreibung beizutragen. An der Kantstrasse erinnert eine kleine Tafel daran, dass Herta Heuwer 1949 mit der Kreation einer scharfen Sauce die Basis für die heute bekannte Currywurst legte. Während der Teilung der Stadt existierten gar zwei Wurstkulturen. Ihre wichtigsten Vertreter waren Konnopke’s Imbiß im Osten und Curry 36 im Westen. Wer mehr über die Currywurst erfahren möchte, dem lege ich einen Besuch im Currywurst Museum ans Herz. In der Zwischenzeit empfehle ich einmal «Menü rot/weiss».

Wer den Curry nicht ehrt, ist die Wurst nicht wert.

0 Kommentare
Kommentar abschicken