— Genussfreunde – Ahoi!

Sardinen im Gestell

In einem früheren Post habe ich Konservendosen, ihre Geschichte und Inhalt beleuchtet. Heute möchte ich kurz einen Blick auf die wohl bekannteste Speise, die in dieser Form konserviert wird, werfen: Sardinen. Dieser, der Familie der Heringe zugeordnete, relativ fettige Fisch wird durch das Einlegen in Öl und Sterilisieren haltbar gemacht.

In Lissabon existiert seit 80 Jahren die Conserveira de Lisboa. Dieser kleine Laden ist bis unter die Decke mit Hunderten von wunderschönen, farbig verpackten Sardinenbüchsen gefüllt. Alleine dieser Anblick ist den Besuch wert. Abgesehen von der Möglichkeit einigen Büchsen zu erstehen. Ich persönlich lagere die Sardinen-Büchsen nach dem Kauf jeweils ein paar Jahre. Dabei werden die Fische gut mit dem Öl durchtränkt, eine Reifung setzt ein, der Geschmack wird runder und lieblicher.

0 Kommentare
Kommentar abschicken